Element 48_edited.jpg

E-GITARRE

piano-gf644c6789_1920.jpg
piano-g5fd92d955_1920.jpg
IMG_20200811_223235_edited.jpg

Die E-Gitarre wird oft als Spezialisierung für den Jazz - und Rockbereich gewählt, nachdem bereits die Grundlagen wie z.B. Akkordbegleitung auf einer spanischen Gitarre erlernt wurden. Es spricht aber nichts dagegen, E-Gitarre als eigenständiges Instrument von Anfang an zu erlernen. Wer sowieso schon weiß, dass ihn Klassik, Flamenco oder das einfache Begleiten von Gesangsliedern nicht so sehr interessieren, wie das Spielen in einer Band oder das Spielen von rockigen Riffs und Soli... der kann sich direkt an die E-Gitarre setzen und mit verstärktem /meist auch verzerrtem sound losüben.

Für die E-Gitarre sind als Basistechniken der Plektrumanschlag (Wechselschlag), Palmmute (Handballendämpfung), Bending (Saitenziehen), Hammer on/ Pull Off zu erlernen. Es sollten auch die gängigen Tonleitern zum Improvisieren sowie die Anwendung der Powerchords beherrscht werden.

Fortgeschrittenere SchülerInnen üben, alle drei und vierstimmigen Akkorde zu spielen und lernen, diese auch in Form von Arpeggiomustern anzuwenden.

Weitere Techniken wie Sweeping, Flying Pick, Tapping und spielen mit Harmonics legen dir das Fundament zum E-Gitarrenvirtuosen.